Kronenpflege

Totholz und Astausbrüche in einer Kiefer
Totholz ist Teil des Baumlebens

Ziel der Kronenpflege ist im engen Sinn Herstellung der Verkehrssicherheit.

Gleichermaßen kann sie dazu beitragen, dem Baum ein Reifen und Altern ohne vermeidbare Schäden zu ermöglichen.

Ein gesunder und arttypischer Kronenaufbau wird nachhaltig gefördert.

 

Bäume verändern ihren Kronenaufbau abhängig von ihrem Lebenszyklus. Daher kann auch bei voller Vitalität

Entfernung von Totholz und Entfernung oder Einkürzung von bruchgefährdeten Ästen notwendig sein. Aber auch das Freischneiden von Lichtraumprofil und Gebäuden sowie frühzeitige Beseitigung von ungünstigen Entwicklungen der Krone gehören dazu. Die Schnittmaßnahmen beschränken sich auf geringe Astdurchmesser bis max.10cm.

 

 

Der Schnittzeitpunkt ist vorzugsweise in die Vegetationsperiode zu legen.

 

Weiterführende Maßnahmen, die über die Kronenpflege hinausgehen sind nötig, wenn sich die Verkehrssicherheit des Baums durch solche Eingriffe allein nicht wiederherstellen läßt.