Kronensicherung

Kronensicherung (zwei Verbindungen) in Bergahorn
Dynamische Sicherung mit Gurt und Hohltau

Der Einbau von Kronensicherungs-systemen erlaubt es oft, vollständig auf Schnittmaßnahmen zu verzichten, um geschädigte Baumteile oder ungünstige Astanbindungen am Ausbrechen zu hindern.

 

Hierbei werden flexible Materialien verletzungsfrei eingebaut, deren Eigenschaften und Einbauweise wir an die jeweilige Situation anpassen.

 

Die verwendeten Hohltaue besitzen eine spezifische Dehnbarkeit, die Lastaufnahme ist dadurch dynamisch, die Bewegung des Kronenteils wird nicht abrupt gestoppt. Das natürliche Schwingungsverhalten der Krone soll idealerweise nur vermindert werden.

Die beschriebene Funktion kann Seitens des Herstellers für einen Zeitraum von 8 Jahren garantiert werden, spätestens dann ist die Sicherung auszutauschen.  

 

Wenn der Einbau derartiger Systeme nicht sinnvoll oder ausreichend erscheint, können Schnittmaßnahmen wie Einkürzung von Kronenteilen oder Höhenreduzierung ebenfalls zum Erhalt eines verkehrssicheren Baums beitragen. Hierzu gehören auch Einkürzen und Vereinzeln der Ständertriebe bei einst gekappten Bäumen, Kroneneinkürzungen und Kronenverankerungen.

 

Diese Maßnahmen verändern den Habitus des Baums zum Teil stark und stellen unter Umständen einen schwerwiegenden Eingriff in den Lebensraum baumbewohnender Tierarten dar.

Sie sollen daher nur bei ausreichender Begründung zum Einsatz gelangen. Durch eine qualifizierte Baumkontrolle und Beurteilung wird die Notwendigkeit derartiger Maßnahmen abgewogen.

 

Der sinnvollste Ausführungzeitraum unterscheidet sich bei diesen Arbeiten unter Umständen von dem weniger starker Eingriffe, wie der Kronenpflege.

 

Der Baum regiert auf nahezu jeden Verlust mit dem Versuch einer Kompensierung. Dafür steht der Pflanze nur der Neuaustrieb zur Verfügung. Ungehindertes Wachstum der neu entstandenen Äste führt zu einer erhöhten Neigung zum Astausbruch, zudem diese zu dicht beieinander stehen. Weitere Pflegearbeiten werden also in angemessenen Zeitabständen von 3-5 Jahren notwendig.