Wurzelraum schützen

Ein Baum kann nur so vital sein, wie es die Lebensbedingungen seiner Wurzeln erlauben. Über seine Wurzeln begründet der Baum seine Standsicherheit und stellt die Versorgung mit Wasser und Nährstoffen sicher. Daher ist es für den Erhalt eines vitalen und verkehrssicheren Baums unerlässlich, dem Bodenraum genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Das beginnt sinnvollerweise vor der Pflanzung.

 

Grundlage für eine vitale Baumentwicklung ist ein möglichst vollständig ausgebildetes Wurzelsystem. Dazu bedarf es eines Bodens, der leicht zu durchdringen ist und genügend Freiraum für Wasser und Luft bietet. Für die Mehrzahl der Pflanzen ist überdies das Vorhandensein pilzlicher Symbiosepartner (Mykorrhizapilze) unverzichtbar.

 

Verlust von Wurzelmasse führt unweigerlich zu einer Schwächung des Baums. Dies äussert sich in einer erhöhten Anfälligkeit gegenüber Schadorganismen und in verminderter Sicherheit. Besonders schwerwiegend sind Eingriffe in den statisch wirksamen Wurzelraum. Wurzelverletzungen begünstigen immer das Eindringen von holzzersetzenden Pilzen, finden die Schädigungen jedoch in diesem, nicht immer leicht abzugrenzenden Bereich statt, ist darüber hinaus die Standsicherheit abhängig vom Ausmaß des Wurzelverlustes beeinträchtigt.

 

Verbesserung des Bodenraums und Wurzelschutz sind ein grundlegender Teil unserer Arbeit. Um die Schäden und damit auch die Folgekosten, die aufgrund von Baumaßnahmen unvermeidlich sind möglichst gering zu halten, stehen wir Ihnen mit unserer fachlichen Einschätzung zur Seite. Viele Beeinträchtigungen lassen sich im Vorfeld bereits mit geringem Aufwand vermeiden, mindestens deren Auswirkungen begrenzen. 



Weitere Informationen